E-Mail Marketing: 5 Punkte, auf die Unternehmen achten sollten

Communication, News

Wenn es um echte Kundengewinnung geht, ist E-Mail-Marketing 40-mal effektiver als Social Media. Das ergab eine aktuelle Studie der Unternehmensberatung McKinsey. Damit E-Mail Marketing erfolgreich ist, sollten Unternehmen einige Dinge beachten.

1. Content-Strategie und -Planung
Eine E-Mail ist nicht losgelöst zu betrachten, sondern – ob im Vertriebsbereich oder auch in der Kommunikation – Teil einer gesamten Content-Strategie. Ergänzende Kanäle und Informationen müssen deshalb nahtlos aufeinander abgestimmt sein. E-Mail-Marketing bildet hierbei eine gute Plattform, um an anderer Stelle Reaktionen anzukurbeln oder Informationen und Themen zu platzieren. Gefragt ist eine langfristige Planung und Strategie zur Aufbereitung der jeweiligen Inhalte sowie die Festlegung der verfolgten Ziele.

2. Mobil optimierte Bildschirmformate
53 Prozent der geöffneten E-Mails werden heutzutage auf Smartphone und Tablet gelesen – so eine aktuelle Studie von litmus. Responsive E-Mail-Designs sind deshalb Pflicht. Dank modernster Technik sind die Inhaltsvorlagen inzwischen so optimiert, dass sie die unterschiedlichen Bildschirmformate und technischen Besonderheiten üblicher Smartphones und Tablets unterstützen können.

3. Relevanter Content
Guter Inhalt ist wichtig. Bekannte Themen können die Leser schnell langweilen. Unique Content mit hoher Relevanz für die Zielgruppe ist hier das Zauberwort. Die Einbindung von Bildern und Videos lässt zudem den Leser auf den Inhalt neugierig werden. Wichtig ist, ein Content-Erlebnis zu schaffen, das beim Empfänger hängenbleibt.

4. Automation und Personalisierung
Die Automation von Marketing-Prozessen setzt sich immer mehr durch. Dies betrifft auch und insbesondere das E-Mail-Marketing. Dabei wird das Verhalten des Kunden in Zusammenhang gesetzt mit unternehmensrelevanten Services oder Produkten, um daraufhin eine personalisierte E-Mail zu versenden. Eine Beispiel aus dem B2B-Bereich sind Mails zur Erinnerung, dass Verträge auslaufen, um so den Kunden rechtzeitig zur Vertragsverlängerung zu motivieren. Im B2C-Bereich könnten es Mails sein, die Kunden daran erinnern, dass eine Sales-Aktion ausläuft, auf die der Kunde bis dato nicht reagiert hat. Zur Planung automatisierter Prozesse ist es notwendig, solche Zusammenhänge zu definieren und entsprechende Mails aufzusetzen, die dann automatisiert und personalisiert verschickt werden.

5. Analyse & Performance Verbesserung
Jedes zweite Unternehmen in Deutschland misst den Erfolg seiner E-Mail-Kommunikation, jedes fünfte Unternehmen sogar differenziert. Das ergab eine Studie des Bundesverbands der Digitalen Wirtschaft, die sich mit der Nutzung und Trends in der E-Mail-Kommunikation deutscher Unternehmen beschäftigte. So werden in Unternehmen die Zustellrate, die Anzahl der Öffnungen der E-Mail, der Klicks sowie die Clickthrough-Rate, Lesedauer oder Abmelderate näher analysiert. Anhand dieser Daten können Unternehmen den Erfolg ablesen und die Ergebnisse in ihre strategische und konzeptionelle Weiterentwicklung von E-Mail-Marketing einbringen.

Sie möchten mehr erfahren?
Lesen Sie hier wie E-Mail-Marketing in der Kommunikation und im Vertrieb eingesetzt werden kann.

Bamboo Consulting entwickelt gemeinsam mit Beyond Relationship Marketing contentgetriebene E-Mail-Marketingkampagnen.

Kontaktieren Sie uns unter info@bambooconsulting.de für weitere Informationen.

Titelbild: © Gina Sanders – Fotolia.com

Menü